offenkantige und gebuggte Verarbeitung

Buggen ist der Fachbegriff für Einschlagen oder Umschlagen. D. h., dass das untere Leder/Kunstleder (einfach gebuggt) bzw. beide Leder-/Kunstlederschichten (doppelt gebuggt) eingeschlagen werden. Es gibt keine offene Lederschnittkante. Eine offene Lederschnittkante wird als offenkantige Verarbeitung bezeichnet.

Die Schreibunterlage links außen ist einfach gebuggt, die beiden anderen offenkantig genäht. Die Schreibunterlage in der Mitte mit einer einfachen Naht, die ganz rechts mit Doppelnaht.